www.domninca-reisen.de - Strand bei Calibishie


Home I   Kontakt I   Impressum I   AGB's I

Handmade, selected by specialists  -  so wird Ihre Karibikreise zum unvergesslichen Erlebnis !
 

 

www.dominica-reisen.de - Naturparadies Dominica, Antillen Insel, Kleine Antillen   www.dominica-reisen.de - üppige Natur   www.dominica-reisen.de - Naturparadies Dominica - Emerald Pool   www.dominica-reisen.de - exotische Tropenpracht auf Dominica   www.dominica-reisen.de - Dominica, Sonnenuntergänge für Romantiker

DOMINICA

INSELINFORMATIONEN    von  A  -  Z
 
A I    B I    C I    D I    E I   F I    G I    H I    I I     K I    L I    M I    N I    O I    P I    R I    S I    T I    U I    V I    W I    Z
 
 

ANREISE
Es gibt keine Non-Stop-Flüge von den USA oder Europa nach Dominica. Die Airline American Eagle fliegt täglich von Puerto Rico nach Dominica. Verbindungsflüge zu den benachbarten Inseln, wie beispielsweise Antigua, Barbados, Guadeloupe, Martinique, Puerto Rico, St. Maarten und St. Lucia, werden durch regionale Fluggesellschaften durchgeführt. Diese Zubringerinseln werden von internationalen Fluggesellschaften angeflogen, z.B. Air Canada, Air Caraibes, Air France, Air Jamaica, American Airlines, British Airways, Condor, Continental und Lufthansa.
Weiterflug dann von den Anreiseinseln mit innerkaribischen Airlines oder ab der Insel Guadeloupe und Martinique per Schnellfähre.

 
AUSREISESTEUER
Reisende mit ausländischem Pass bezahlen bei der Ausreise     55 EC$ = ca. 21 US$    
Kinder unter 12 Jahren sind freigestellt.
 
AUTOVERKEHR
Auf Dominica herrscht Linksverkehr. Die Geschwindigkeitsbegrenzung in Roseau und anderen Orten liegt bei 20mph. Außerhalb der Orte gibt es keine Geschwindigkeitsbegrenzung (wenn nicht anders angegeben).  Bei der Anmietung eines Fahrzeuges muss eine örtliche Fahrerlaubnis erworben werden (über den Vermieter - Kosten US$ 12)
 nach oben
BEKLEIDUNG
Leichte, legere Kleidung eignet sich bestens während des ganzen Jahres, mit einem leichten Pullover für kühlere Abende oder Nächte in den Bergen. Gute Wanderschuhe und Regenmäntel werden für Wanderungen durch den Regenwald empfohlen. Badeanzüge und sehr leichte Strandbekleidung bitte nicht in der Stadt tragen
 nach oben
EINWOHNER
Dominica hat etwa 71.000 Einwohner. In erster Linie afro-westindischer Abstammung, und ca. 3.500 karibische Indianer, die Carib Indians, die in einem Territorium an der Ostküste leben.
 
EINREISEFORMALITÄTEN
Ein gültiger Reisepass und ein Rückflugticket bzw. eine Rückfahrkarte für die Fähre werden bei der Einreise benötigt. Französische Staatsbürger dürfen sich mit einem Personalausweis bis zu zwei Wochen in Dominica aufhalten
 
ELEKTRIZITÄT
220/240 V, 50 Hz. Die Steckdosen sind geeignet für einen Stecker mit drei Stiften. Ein Adapter wird benötigt.
 nach oben
FÄHRE
Die Insel Dominica ist mit den benachbarten Inseln Martinique und Guadeloupe, sowie mit Saint Lucia durch einen Fährverkehr verbunden. Das Fährterminal, an dem die Fähre anlegt befindet sich an der Bayfront in Roseau oder in Portsmouth. Die Überfahrt nach Martinique und Guadeloupe dauert etwa 1,5 Stunden, nach Saint Lucia ca. 4 Stunden. Sie können die Fährverbindung (jedoch nur in Verbindung mit einer Hotel- oder Mietwagenbuchung) gerne bei uns buchen. Bitte fragen Sie hier an >>
 nach oben
HEIRATEN AUF DOMINICA
Gerne organisieren wir Ihre Hochzeit auf Dominica. Das Paar sollte sich mindestens zwei Tage vor Antragsstellung auf der Insel aufhalten. Sie benötigen einen Nachweis der Staatsangehörigkeit (Reisepass und Geburtsurkunde) Scheidungsdokumente, wenn Sie geschieden sind, eine Sterbeurkunde. Alle Dokumente müssen in englisch übersetzt und notariell beglaubigt sein. Gerne erhalten Sie ein detailliertes Angebot für Ihre Hochzeit auf Dominica.
Weitere Informationen bekommen Sie auf Anfrage >>
 nach oben
KIRCHEN
Es gibt ausreichende Vertretungen sämtlicher religiöser Gesellschaften in mehreren Städten und Dörfern. Fragen Sie an der Rezeption Ihres Hotels nach.
 
KLIMA
Die durchschnittliche Temperatur beträgt etwa 25 bis 30° C, mit kühleren Temperaturen in den Bergen. Die trockenere Jahreszeit geht von Januar bis April, die feuchtere Jahreszeit von Juli bis Oktober.
 
KOMMUNIKATION
Direktwahl-Service ist vorhanden. Telefone, Handys, Internet, Telegramm, Telefax, Daten-Service, Radio und Fernsehen ebenfalls. Mobiltelefone aller deutschen Anbieter funktionieren normalerweise problemlos. Münz- sowie Kartentelefone findet man überall.
 
KRANKENHÄUSER und MEDIZINISCHE EINRICHTUNGEN
Ärztezentren gibt es überall auf der Insel. Hier eine Auflistung der Krankenhäuser:
Grand Bay Krankenhaus                               1.767.446.3706
Marigot Krankenhaus                                    1.767.445.7091
Portsmouth Krankenhaus                               1.767.445.5237
Princess Margaret Krankenhaus                     1.767.448.2231
 nach oben
NOTRUF
Wählen Sie im Notfall die Nummer 999 für Polizei, Feuerwehr oder Krankenwagen.
 nach oben
ÖFFNUNGSZEITEN DER BANKEN
Montags bis donnerstags von 08:00 h bis 14:00 h, freitags ab 08:00 h mit von Bank zu Bank wechselnden Schließungszeiten.
 nach oben
POSTGEBÜHREN
Die Postgebühren nach Europa betragen für Briefe EC$ 0,90 / EC$ 1,20 (US$ 0,35 / US$ 0,45) und für Ansichtskarten EC$ 0,55 (US$ 0,20. Ein Aerogramm kostet EC$ 0,60 (US$ 0,23).
 nach oben
REGIERUNG
Dominica genießt volle Unabhängigkeit mit republikanischem Status innerhalb des Britischen Commonwealth und wird formell "Commonwealth of Dominica" genannt.
 nach oben
SPRACHE
Die offizielle Sprache auf Dominica ist Englisch. Die Einheimische sprechen auch kreolisch und französisches Patois.
 
STEUER
Neuerdings gibt es auch in Dominica die Mehrwertsteuer (VAT). Sie beträgt 15% für Waren und Dienstleistung
en.
 nach oben
TIERE
Tiere dürfen mit einem gültigen tierärztlichen Gesundheitszertifikat sowie einer Einfuhrerlaubnis (ausgestellt durch den Veterinäroffizier des Agrarministeriums, Botanischer Garten, Roseau) einreisen. Fragen Sie beim zuständigen Amt wegen der aktuell gültigen Vorschriften nach.
 
TOPOGRAPHIE
Die Insel Dominica liegt zwischen den zwei französischen Karibikinseln (Französische Antillen) Guadeloupe im Norden und  Martinique im Süden an der nördlichsten Ecke der Kleinen Antillen. Die Insel ist ca. 46 km lang und ca. 26 km breit. Sie ist vulkanischen Ursprungs und besitzt eine raue Schönheit. Ihre hochragenden Berge sind mit dichten Wäldern bedeckt, es gibt tief einschneidende Täler mit zahllosen Flüssen und Wasserfällen, die prachtvolle und landschaftlich schöne Aussichten bieten.
 
TRINKGELDER
Hotels erheben ebenfalls die Mehrwertsteuer, die in der Rechnung inbegriffen ist. Das Servicepersonal freut sich - wenn Sie mit dem Service zufrieden waren - über ein angemessenes Trinkgeld.
 nach oben
WÄHRUNGSUMTAUSCH
Die einheimische Währung ist der ostkaribische Dollar (Eastern Caribbean Dollar) ( EC$ 2,67 = US$ 1,00). Der US-Dollar wird dennoch überall auf der Insel akzeptiert. Bei den meisten einheimischen Geschäften beträgt der Wechselkurs EC$ 2,60 für einen US-Dollar. Es wird empfohlen, Geld bei der Bank umzutauschen, wo die günstigsten Wechselkurse erhältlich sind. Die meisten Hotels akzeptieren auch EURO. Man kann auch problemlos EURO's bei jeder Bank zum Tageskurs wechseln. Überall auf der Insel findet man auch Geldautomaten, vorwiegend in Roseau bzw. den größeren Orten. Aus den Geldautomaten werden nur EC$ ausgegeben.
 
WASSER
Das Leitungswasser ist trinkbar. Sie haben auch die Möglichkeit, lokales Quellwasser, in Flaschen abgefüllt, in Geschäften und Hotels zu kaufen.
 nach oben
ZEITZONE
Zeitverschiebung: Im Winter 5 Stunden früher als MEZ, im Sommer 6 Stunden früher als MEZ.
 
ZOLLHÄFEN
Nachfolgend ist eine Liste der Häfen, in denen Schiffe anlegen bzw. abgefertigt werden können. Das Anlegen von Booten an Stellen, die als Naturschutzgebiet ausgewiesen sind, ist verboten. Um das neu geschaffene Marine Naturschutzgebiet Scott:s Head/Soufriere zu schützen, ist das Ankern von Booten dort nicht gestattet. Eine besondere Erlaubnis wird benötigt, wenn Boote von einem Platz zum anderen bewegt werden müssen.
Portsmouth - im Norden     Roseau - in der Hauptstadt, an der Westküste   Anse de Mai - im Norden

 nach oben


Stand Januar 2011 - Änderungen vorbehalten. Wir können auf die Richtigkeit der Angaben keine Haftung übernehmen.
aktualisiert 16.10.2011